Love Poem: Liebesgedicht


Liebesgedicht

In meinem Körper sind so viele Bilder.
Tätowiert und gepierct erzählt er von dem,
Was ich spürte einst so schmerzlich schön.
Geschmückt bin ich nun, bunt und reich.

Hoch steigt der Rauch, so weiß und so weich,
Als streichle er die Luft.
Wirres, es weicht, die  Sonne geht auf,
Die Wolken, sie fliegen und fliehen.

Der Goldsturm, er tobt,
Mein Kleid, es fliegt hoch.
Ich sehe dich an, dir tief ins Gesicht,
Die Augen so braun, so schön dein Licht.

Martyrium feiernd, alles andre mir gleich,
Warte ich auf dich.
Ich spiele Verstecken mit mir allein,
Wohlwissend dass keiner mich sucht.

Hoffnung, sie lässt sich nicht beschneiden,
Wächst wie eine grüne Schlingpflanze in mir,
Bis alles zer-schnürt ist von innen.
Und lässt du mich liegen, so wachse ich fest.

3 thoughts on “Love Poem: Liebesgedicht

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s